Geprüfte(r) Logistikmeister(in) inkl. Ausbildung der Ausbilder

Veranstaltungsdetails

Kurzbeschreibung

Logistikmeister sind verantwortlich für einen optimalen Material- und Informationsfluss, um eine hohe Lieferbereitschaft und eine kundenorientierte, termingerechte Auftragsbearbeitung zu gewährleisten. Diese Aufstiegsfortbildung bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren Karriereweg zeitgemäß und zukunftsorientiert zu gestalten.


Prüfungsvoraussetzungen

(1) Zur Prüfung im Prüfungsteil "Grundlegende Qualifikationen" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf aus dem Bereich der Logistik oder
  2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  3. eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

(2) Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  1. das Ablegen des Prüfungsteils "Grundlegende Qualifikationen", das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und
  2. über die in Absatz 1 Nummer 1 bis 3 genannten Voraussetzungen hinaus ein Jahr Berufspraxis.

(3) Die Berufspraxis nach den Absätzen 1 und 2 soll wesentliche Bezüge zur Tätigkeit eines Geprüften Logistikmeisters/einer Geprüften Logistikmeisterin aufweisen.

(4) Abweichend von den in den Absätzen 1 und 2 genannten Voraussetzungen ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.



Inhalt

Führungskräfte im Unternehmen sollten zwar nicht alles selbst machen, sie müssen aber in Kenntnis der rechtlichen Regelungen und bestimmter "Feinheiten" der Regelungspraxis die Prozesse und Vorgänge steuern und firmenintern organisieren, Entscheidungen treffen und Handlungen ihrer Mitarbeiter kontrollieren. Hinsichtlich der Rechtsfolgen von Fehlhandlungen wird zwischen Arbeitsfehlern und mangelnder Organisations- und Aufsichtspflicht unterschieden. Für das Seminar wurden die wesentlichen Eckpunkte zur Vorbereitung und Realisierung von Auslandsgeschäften ausgewählt. Wir erläutern die dazugehörigen inhaltlichen und rechtlichen Aspekte, die Führungskräfte kennen sollten und diskutieren mit Ihnen die praktischen Konsequenzen anhand von Fallbeispielen. Sie erhalten dazu auch einen kurzen Überblick zum neuen Unionszollkodex sowie zu den Möglichkeiten von Vereinfachungen bei der zollrechtlichen Abwicklung von Auslandsgeschäften auf der Grundlage von Bewilligungen des Hauptzollamtes.

  • Außenwirtschaftliche Prozessabläufe im Unternehmen - rechtliche Grundlagen und Schnittstellen der Prozessorganisation und Verantwortungsregelung, Bewilligungen für Vereinfachungen
  • Prüferfordernisse und Verantwortung für die Einhaltung der außenwirtschaftsrechtlichen Bestimmungen
  • Waren- und Präferenzursprung - Umgang mit Lieferanten-erklärungen und Präferenznachweisen, Organisationserfordernisse und rechtliche Konsequenzen
  • Grundkonstellation der Lieferbedingungen, Pflichtenstruktur und Konsequenzen für die Geschäftsvorbereitung und -abwicklung
  • rechtskonforme Zollabwicklung - Nutzung und Spezifik von Zollverfahren für Geschäftsvorgänge, Zollverantwortung im Unternehmen
  • Umsatzsteuerrechtliche Bewertung von Geschäftsvorgängen - wichtig für die vertragliche Vereinbarung und Projektrealisierung
  • Außenprüfung durch die Zollbehörde - worauf zu achten ist

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

  • 16.10.2018 - 08.05.2021
    Okt
    16
    16.10.2018 - 08.05.2021
    Informationen zum Termin:
    (einschließlich Teil Ausbildung der Ausbilder)
    Dienstag und Donnerstag 17:00 - 20:15 Uhr, 1 Samstag pro Monat 08:00 - 15:00 Uhr.
    Im Ausnahmefall ist der Ausweich auf andere Wochentage sowie die Planung weiterer Samstage möglich.
    Ein Crashkurs vor den Prüfungen wird im Tagesbereich durchgeführt.
    Industrie- und Handelskammer Chemnitz
    Regionalkammer Zwickau
    Äußere Schneeberger Straße 34
    08056 Zwickau
    Telefon: +49 375 814-0
    Status:
    Freie Plätze sind vorhanden
    4.295,00 €
    Der Preis gilt pro Veranstaltungsteilnehmer.
    Staffelpreis (inkl. Ausbildung der Ausbilder) in Abhängigkeit der Teilnehmerzahl:
    bei 11 Teilnehmern: 4.295,00 €
    bei 10 Teilnehmern: 4.650,00 €
    bei 9 Teilnehmern: 4.950,00 €
    bei 8 Teilnehmern: 5.350,00 €