Geprüfte(r) Fachwirt(in) für Güterverkehr und Logistik

Veranstaltungsdetails

Kurzbeschreibung

Fachwirt für Güterverkehr und Logistik - der Lehrgang für engagierte Mitarbeiter der Branche. Erweitern Sie Ihr Wissen und verbessern Sie damit Ihre berufliche Kompetenz. Übernehmen Sie qualifizierte Aufgaben in allen Geschäftsfeldern der Verkehrswirtschaft. Oder schaffen Sie sich Ihre eigene Existenz. Mit diesem Abschluss stehen Ihnen viele Wege offen.
Und noch ein Vorteil - der Abschluss ist bundesweit anerkannt und im Deutschen Qualifikationsrahmen dem Niveau 6, zu dem unter anderem auch Bachelor gehören, zugeordnet (www.dqr.de).

Der Kurs wird als intensiver Kompaktkurs angeboten. Sie studieren in kleinen Gruppen mit erfahrenen und engagierten Dozenten. Die Nutzung unserer Online-Plattform, ein Repetitorium vor den Prüfungen, Testklausuren, eine fachliche Begleitung bei der Themenfindung für die Mündliche Prüfung und ein Präsentationstraining in Vorbereitung der Mündlichen Prüfung ergänzen Ihre Prüfungsvorbereitung und sind bereits im Kurspreis integriert.

Denken Sie auch daran, Weiterbildung ist steuerlich meist absetzbar.
Und es gibt ein Förder-Programm (AFBG) des Bundes. Sie erhalten bei Erfüllen der Voraussetzungen folgende Konditionen: 40 % Zuschuss und 60 % Darlehen. Bei bestandener IHK-Prüfung werden 40 % des Darlehensbetrages erlassen.


Prüfungsvoraussetzungen

(1)

Zur Prüfung ist zuzulassen, wer

  1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf für den Bereich Güterverkehr und Logistik und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis
    oder
  2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis
    oder
  3. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

(2)

Die Berufspraxis nach Absatz 1 muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den in § 1 Absatz 2 genannten Aufgaben haben.

(3)

Abweichend von Absatz 1 ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.



Inhalt

  1. Handlungsbereich "Entwickeln und Vermarkten von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen"
    • Mitwirken bei der Gestaltung und Weiterentwicklung des Qualitäts- und Umweltmanagements
    • Bewerten der Entwicklungen auf den nationalen und internationalen Güterverkehrs- und Logistikmärkten und Ableiten von Maßnahmen
    • Ermitteln von Kundenbedürfnissen und Beraten von Kunden
    • Analysieren und Bewerten von Ausschreibungen
    • Entwickeln von Prozessabläufen
    • Erarbeiten, Präsentieren und Verhandeln von Leistungsangeboten
    • Mitwirken bei der Entwicklung und Umsetzung eines Marketingplans
  2. Handlungsbereich "Erstellen von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen"
    • Planen, Steuern und Optimieren von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen
    • Erstellen von Ausschreibungen für die Vergabe von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen und Bewerten von Angeboten
    • Analysieren der Kosten und Erträge der Leistungserstellung sowie Ableiten und Umsetzen von Maßnahmen
    • Beurteilen der wirtschaftlichen Situation von Unternehmen anhand von Kennzahlen
    • Mitwirken bei der Aufstellung, Überwachung und Anpassung von Budgets
    • Umsetzen von internen und externen Auflagen zur Lieferkettensicherheit
    • Berücksichtigen von außenwirtschaftlichen Vorschriften bei der Planung von Lieferketten
  3. Handlungsbereich "Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit"
    • Situationsgerechtes Kommunizieren mit internen und externen Partnern sowie zielgerichtetes Einsetzen von Präsentationstechniken
    • Festlegen und Begründen von Kriterien für die Personalauswahl sowie Mitwirken bei der Personalrekrutierung
    • Planen und Steuern des Personaleinsatzes
    • Anwenden von situationsgerechten Führungsmethoden
    • Planen und Durchführen der Berufsausbildung
    • Fördern der beruflichen Entwicklung und Weiterbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
    • Gestalten des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

Die Teilnehmer und Dozenten dieses Lehrgangs bilden ergänzend zum Präsenzunterricht eine virtuelle Lerngruppe (Community). Sie haben dazu während des gesamten Lehrgangs Zugang zur IHK.Online-Akademie im Internet. Dort tauschen sie per E-Mail, Forum oder Dokumentenordner Nachrichten, Dokumente und andere den Lehrgang betreffende Informationen aus. Die Nutzung der IHK.Online-Akademie ist an jedem PC mit Internetzugang möglich und für Lehrgangsteilnehmer unentgeltlich. Das Drucken von Dokumenten durch den Teilnehmer kann erforderlich sein.