Neuausrichtung von „MobiPro-EU“

Am 30. Juli 2014 wurde die neue Richtlinie veröffentlicht.
Die neue Programmarchitektur sieht keine Einzelförderung, sondern eine Trägerförderung vor. Auf dieser Grundlage kann im Rahmen der Antragstellung künftig auch die Förderung von Betreuungsstrukturen berücksichtigt werden. Ab 2015 wird sich das Sonderprogramm zudem ausschließlich auf die Förderung ausbildungsinteressierter Jugendlicher beschränken. Fachkräfte werden nicht mehr gefördert. Das maximale Alter wird entsprechend von 35 auf 27 Jahre gesenkt bei gleichbleibendem Mindestalter von 18 Jahren. Projektanträge können für Gruppen von mindestens zehn bis maximal 30 Personen gestellt werden. Um die Seriosität der Träger sicher zu stellen, benötigen diese künftig einen "Letter of Intent" der zuständigen Stelle.
Zuwendungsempfänger für die Durchführung von Projekten werden in einem zweistufigen Verfahren ausgewählt. Zunächst erhalten interessierte Institutionen im Rahmen der ersten Verfahrensstufe die Möglichkeit, bis 30. September einen Projektvorschlag einzureichen. Geeignete Projektträger werden im zweiten Schritt zur Einreichung eines Antrags aufgefordert. Dieses Vorgehen soll eine größere Planungssicherheit für alle Beteiligten bieten.
Nähere Informationen und die Richtlinie sind hier abrufbar: www.thejobofmylife.de