Zulassung zur Abschlussprüfung in Sonderfällen

Zulassung zur Abschlussprüfung in Sonderfällen
Gemäß § 45 Berufsbildungsgesetz (BBiG) ist es möglich, die Ausbildungszeit vorzeitig zu beenden oder durch Praxis zu ersetzen.
Die detaillierten Zulassungsvoraussetzungen sind exakt festgeschrieben. Eine bestätigte überdurchschnittliche Leistungen im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule sind dabei Vorraussetzung.
Dem Antrag auf vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung ist das letzte Jahreszeugnis der Berufsschule als Kopie beizufügen. Beachten Sie bitte das zum Antrag zugehörige Merkblatt.
Für die Anträge zur vorzeitigen Zulassung zur Abschlussprüfung gelten Annahmefristen:
  • Annahmeschluss Sommerprüfung: 01.12. des vorhergehenden Jahres
  • Annahmeschluss Winterprüfung: 01.07. des laufenden Jahres.
Diese Termine sind unbedingt einzuhalten.
Kontakt:
Ansprechpartner