Prüfungen von Zusatzqualifikationen

Die Industrie- und Handelskammer Chemnitz führt in Verbindung mit der Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf nach § 49 und § 5 Berufsbildungsgesetz (BBiG) Prüfungen von Zusatzqualifikationen durch. Dies umfasst die gesamte Vorbereitung, einschließlich der Zulassung zur Prüfung, die Abnahme der Prüfung und die Auswertung/Ausgabe der Prüfungsergebnisse.
Derzeit werden Prüfungen von Zusatzqualifikationen in folgenden Bereichen von der Kammer abgenommen:
Die entsprechenden Anmeldetermine/Prüfungstermine werden rechtzeitig veröffentlicht (siehe Dokument 77026).
Die Zulassung zur Prüfung erfolgt auf der Grundlage der Prüfungsordnung für die Durchführung von Abschlussprüfungen sowie den jeweiligen zutreffenden Rechtsvorschriften. Über die Zulassung entscheidet die Kammer.
Die Teilnahme an der Prüfung erfordert die vorherige Anmeldung. Dazu sind das Merkblatt und das Antragsformular der Industrie- und Handelskammer Chemnitz zu verwenden.
Informationen über die Durchführung prüfungsvorbereitender Lehrgänge erhalten Sie von den Mitarbeitern der Informationsstelle Bildung.
Die entsprechende Gebühr ist dem Gebührentarif der IHK Chemnitz zu entnehmen zu entnehmen.
Alle prüfungsrelevanten Formulare (Einladungen, Zeugniss) werden dem Prüfling zugesandt.