Förderung einer Weiterbildung über den Europäischen Sozialfonds

Weiterbildungsschecks Sachsen
In 2014 hat die neue Förderperiode des Europäischen Sozialfonds ESF begonnen. Auch für Weiterbildungen sind in Sachsen wieder Förderprogramme aufgelegt. Hervorzuheben sind der betriebliche und der individuelle Weiterbildungsscheck Sachsen, finanziert aus Mitteln der Europäischen Union und des Freistaates Sachsen. Fondsverwalter und damit auch Beantragungs- und Beratungsstelle ist die SAB Sächsische  Aufbaubank.
Beim Weiterbildungsscheck - individuell werden Vorhaben der individuell berufsbezogenen Bildung bzw. Weiterbildung zur Verbesserung der beruflich nutzbaren Kompetenzen bzw. Qualifikationen sowie der Steigerung der Beschäftigungschancen von Personen mit einem erhöhten Förderbedarf hinsichtlich der Beteiligung an beruflicher (Weiter-) Bildung gefördert.
Beim Weiterbildungsscheck – betrieblich werden Vorhaben der betrieblichen Weiterbildung, insbesondere mit folgenden Zielstellungen, gefördert:
  • Qualifizierung im Zusammenhang mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze und der Erschließung neuer Märkte,
  • Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit sowie Höherqualifizierung von Arbeitskräften,
  • Anpassung der Arbeitgeber an neue Herausforderungen z. B. hinsichtlich von Aufgaben des Unternehmensmanagements, der Fachkräftesicherung oder der Implementierung neuer Technologien,
  • Vorbereitung von Unternehmensnachfolgen,
  • vertiefende bzw. ergänzende Bildungsangebote für Auszubildende in der betrieblichen Berufsausbildung,
  • Qualifizierungen zur Verbesserung des Umwelt- und Ressourcenschutzes im Arbeitsprozess.
Zum Zeitpunkt der Drucklegung  unseres Weiterbildungsprogrammes konnten laut SAB leider noch keine neuen Förderanträge gestellt werden. Informieren Sie sich bitte dazu und zu Details der Förderprogramme unter www.sab.sachsen.de.