Weiterbildungsscheck – Ein Förderprogramm der Sächsischen Aufbaubank (SAB)

Das Förderverfahren für den Weiterbildungsscheck individuell/ betrieblich wird einfacher. Seit dem 2. August 2018 wird die Förderung Ihrer Weiterbildung in Pauschalen ausgereicht. Der Vorteil liegt darin, dass die Vorlage von Rechnungen bzw. Kontoauszügen entfällt. Es ist lediglich ein Nachweis zu erbringen, dass die Weiterbildung im geplanten und bewilligten Umfang stattgefunden hat.
Der " Weiterbildungsscheck - individuell"richtet sich an Beschäftigte, Auszubildende und Berufsfachschüler (ab dem vollendeten 18. Lebensjahr), Wiedereinsteiger und Berufsrückkehrer (z.B. arbeitslose Nichtleistungsempfänger), die sich beruflich weiterbilden möchten. Dabei werden bis zu 80 Prozent der Weiterbildungskosten durch einen Zuschuss gefördert. Erst bei Kursgebühren über 2600 € sind 3 vergleichbare Angebote einzureichen. Die Förderung wurde bezüglich der Einkommensgrenze auf 2900 € monatlichen Erwerbseinkommen angehoben. Arbeitnehmer mit einem Bruttoeinkommen von mehr als 2900 € bis 4300 € können ebenfalls die Förderung in Anspruch nehmen, allerdings nur dann, wenn das Beschäftigungsverhältnis befristet ist oder sie Leiharbeitnehmer sind, bzw. die Weiterbildung dem Erwerb eines ersten akademischen Abschlusses dienen soll.
Der"Weiterbildungsscheck – betrieblich"richtet sich an sächsische Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern. Mit der Förderung können sowohl Unternehmer bzw. Selbstständige als auch Beschäftigte, Auszubildende, dual Studierende, Werkstudenten, ebenso Praktikanten, Mitarbeiter in Elternzeit sogar Arbeitslose mit einer Einstellungszusage an Maßnahmen der betrieblichen Weiterbildung teilhaben. Es werden in der Regel 50 Prozent der Weiterbildungskosten durch einen Zuschuss gefördert. Der Arbeitgeber sucht sich eine Weiterbildung für seine Mitarbeiter aus und holt nur dann 3 Angebote ein, wenn der Betrag 2600 € übersteigt. Der Antrag ist bei der SAB zu stellen.
Details der Förderprogramme finden Sie unter: www.sab.sachsen.de.
                                                                                                                         Stand: 09.08.2018