Sachsens Maschinen- und Fahrzeugbau setzt zum Sprung an

Im Rahmen der Zuliefererkonferenz IMPRO am 22.03.2017 wurde der „Wirtschaftsindex DIGITAL“ für den Maschinen- und Fahrzeugbau in Sachsen vorgestellt.
Unternehmen dieser Branche erreichen im Freistaat 44 von 100 möglichen Punkten.
Die Maschinen- und Fahrzeugbau-Branche geht allerdings davon aus, in den nächsten fünf Jahren deutliche Fortschritte bei der Digitalisierung zu erzielen.
Es gilt, auf dem Weg in die Digitalisierung Kräfte zu bündeln und auf kurzem Weg zusammenzuarbeiten.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Chemnitz richtete im Rahmen seines Vortrages eine klare Unterstützungs- und Transferbotschaft an die teilnehmenden produzierenden Unternehmen und Bedarfsträger.
Im Vortrag und in der anschließenden Diskussion wird das spannende Thema "Der Mensch im Mittelpunkt der Digitalisierung",  dem sich in Kürze das kompetenzznetrum mit einem neuen Angebot der Information
präsentieren wird.