07.03.17: Rückblick Open Data

Umwelt- und Verkehrsdaten, Rohstoff-, Wirtschafts- und Haushaltsinformationen: Bund, Länder und Kommunen verfügen über umfangreiche Daten, die – öffentlich zugänglich – vor allem Existenzgründern sowie kleinen und mittleren Unternehmen die Erschließung neuer Geschäftsmodelle ermöglichen. Im Rahmen seiner Digitalisierungsstrategie „Sachsen Digital“ wird der Freistaat – ebenso wie Chemnitz, Dresden und Leipzig – seine Datenbestände verstärkt zur Verfügung stellen. Die Stadt Chemnitz wird direkt in der Veranstaltung ihr Open Data Portal freischalten.
Gemeinsam mit den Sächsischen Industrie- und Handelskammern lud das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sächsische Unternehmer heute zur Veranstaltung „Open Data: Wertschöpfung mit offenen Daten“ nach Chemnitz ein. Dabei informierte der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste über die Möglichkeiten von offenen Verwaltungsdaten, „Open Data“, in Sachsen. Praktiker aus Wirtschaft und Verwaltung diskutierten die Herausforderungen der neuen Datenökonomie.
Quelle: SMWA