Der futureSAX-Ideenwettbewerb wird zum Sächsischen Gründerpreis

futureSAX, die Innovationsplattform des Freistaats Sachsen, startet am 01. November ins Wettbewerbsjahr 2019 und läuft bis zum 10. März. Die wesentlichste Neuerung: Der futureSAX-Ideenwettbewerb wird zum Sächsischen Gründerpreis. Damit werden die Sächsischen Staatspreise für Gründer, Wissenschaftler und Unternehmer ab sofort auch namentlich unter einem Dach geführt. Außerdem feiert der Sächsische Innovationspreis selbst Jubiläum. Im Jahr 2019 wird dieser bereits zum 20. Mal an sächsische Unternehmen bis max. 500 Mitarbeiter oder 100 Mio. Euro Umsatz im Jahr vergeben.
Gesucht werden nach wie vor innovative Geschäftsideen und Gründungskonzepte, neuartige Prozesse/ Produkte und Verfahren, sowie Wissens- und Technologietransferprojekte mit Modellcharakter.
Für den Sächsischen Gründerpreis und den Sächsischen Innovationspreis können Sie sich im onlinebasierten Bewerbungsverfahren selbst anmelden. Für den Sächsischen Transferpreis sind sächsische Unternehmen vorschlagsberechtigt und können ihre Partner aus Hochschulen oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen empfehlen.
Allen Teilnehmern steht ein intensiver Erfahrungs- und Know-how-Austausch und Kontaktaufbau zu Kapitalgebern aus dem futureSAX-Investoren-Netzwerk zur Verfügung. Darüber hinaus warten auf die Gewinner Preisgelder, sowie Pulikums- und Sonderpreise.
Alle Informationen und Links zur Bewerbung finden Sie unter https://www.futuresax.de/wettbewerbe