Umgang mit wassergefährden- den Stoffen

 Änderungen der AwSV
Noch bis Mitte Januar 2020 können wir Ihre Bedenken und Hinweise in das Verfahren einbringen.
Das Bundesumweltministerium (BMU) hat einen Referentenentwurf zur Änderung der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) in die Verbändeanhörung gegeben.
Damit sollen einige Widersprüche oder Unsicherheiten klargestellt und Aktualisierungen vorgenommen werden. Wir werden uns an einer Stellungnahme bis Mitte Januar beteiligen und würden uns über Ihre Einschätzung freuen.
Der Verordnungsentwurf beinhaltet 47 Änderungen der AwSV. Im Vorfeld wurden besonders die Abgrenzung von Jauche-Gülle- und Silageanlagen zu Biogasanlagen, neu aufgenommene Regelungen (inklusive Anhang 2a) für die Löschwasserrückhaltung sowie die Klarstellung des Begriffs Umschlagsanlage diskutiert.
Ihre Anmerkungen können Sie bis 10. Januar 2020 an Monique Thalheim senden.