Botschafter werben für unternehmerisches Engagement in Afrika

Bei sommerlichen Temperaturen fand am 20. Juni 2018 die 5. Veranstaltung „Business trifft Afrika“ in der IHK Chemnitz statt. 14 Botschaften afrikanischer Staaten waren gekommen, um gemeinsam mit Unternehmern, Vertretern von Wirtschaftsverbänden, Universitäten und Hochschulen über mögliche Geschäfte in ihren Ländern zu diskutieren. Viele von den afrikanischen und deutschen Teilnehmern kannten die Veranstaltung aus den Vorjahren und freuten sich darauf, frühere Kontakte zu erneuern, neue zu knüpfen und Wege für ihre Geschäftsideen zu sondieren.
In 3 Workshops stellten Experten und Unternehmer ihre Erfahrungen in den Bereichen erneuerbare Energien, Wasser, Rohstoffe und Bergbau vor. Rege diskutiert wurden die Wachstumsbranchen in den für die deutsche Wirtschaft noch immer schwierig zu bearbeitenden Märkten in Subsahara-Afrika.
Gastrednerin von „Business trifft Afrika“ war in diesem Jahr Frau Dr. Maria Flachsbarth, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Sie  berichtete über die Umsetzung des Marshallplans mit Afrika, den Bundesminister Müller im Vorjahr im Rahmen dieser Veranstaltung vorgestellt hatte. Darin geht es nicht nur um finanzielle Hilfe für den schwarzen Kontinent, sondern um gemeinsame Projekte, die sowohl die afrikanische als auch die deutsche Wirtschaft voran bringen können.
Höhepunkt waren neben den Reden, Podiumsdiskussionen und Workshops vor allem die direkten Gespräche mit den afrikanischen Gästen und das Kennenlernen anderer Unternehmer, die sich bereits in Afrika engagieren.
Die Organisatoren von Business trifft Afrika“, IHK Chemnitz und MdB Frank Heinrich waren sehr zufrieden mit der Zahl von über 180 Teilnehmern. Manche waren weit angereist, um bei diesem Event dabei zu sein. An Ideen für das Folgejahr mangelt es nicht, um diese erfolgreiche Veranstaltung fortzusetzen.
"Business trifft Afrika" findet wieder statt am 19.06.2019.