Für Export-Einsteiger

Internationalisierungsoffensive für sächsische Unternehmen

„Weltoffenheit und Internationalität sind unverzichtbar für wirtschaftlichen Erfolg. Etwa ein Drittel der Wirtschaftsleistung erbringt der Freistaat Sachsen im Export. Besonders für kleine und mittlere Unternehmen ist der Export ein Wachstumsfaktor“, so Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig. Mit dem Motto „Abholen statt Abwarten“ erklärt Dulig die Entscheidung, verstärkt auf Exporteinsteiger zuzugehen. Im Frühjahr 2016 hatte die Außenwirtschaftsinitiative Sachsen (AWIS) beschlossen, in die Offensive zu gehen. Ihr Ziel ist es, exportunerfahrene Unternehmen gezielt anzusprechen, über die bestehenden Angebote der AWIS zu informieren und interessierte Unternehmen in diese zu integrieren.
Die Projektkoordination hat die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SWMA) übernommen. Seit Dezember 2016 beschäftigt sie zwei Mitarbeiter, die zukünftig gemeinsam mit Exportscouts der Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern in Sachsen Unternehmen ansprechen und beim Exporteinstieg unterstützen sollen.

Veranstaltungen für Export-Einsteiger

23.08.2017FreibergGrenzüberschreitende Liefer- und Handelsverträge
19.09.2017ChemnitzFinanzierung und Absicherung von Exportgeschäften
08.11.2017FreibergExportkontrolle und Zollabwicklung bei Ausfuhrgeschäften
14.11.2017PlauenExportmanagement von der Auftragsbestätigung bis zum Zahlungseingang
12.12.2017PlauenFührungskräfte-Seminar: Auslandsgeschäfte managen
Weitere Angebote:

Interessantes im Internet

Broschüre zu Import und Export mit Checklisten für Einsteiger (BMWi)