Kanada aktuell: Freihandelsabkommen CETA ab 21.09.17 anwendbar

Der Handel mit Kanada wird einfacher: Das Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Kanada ist ab dem 21. September 2017 vorläufig anwendbar. Das heißt, dass ab diesem Zeitpunkt für viele Waren ermäßigte Zollsätze beim Export in den jeweils anderen Bereich anwendbar sind. 
Für die Einfuhrzollsätze in Kanada können sich Unternehmen auf der Seite der EU-Zolldatenbank Market Access Database (http://madb.europa.eu) informieren; Importzollsätze in der EU sind abrufbar unter http://auskunft.ezt-online.de/
Als Präferenznachweis gegenüber dem Zoll kann jedoch nicht die Warenverkehrsbescheinigung EUR.1 verwendet werden. Stattdessen müssen Unternehmen mit Interesse am Handel mit Kanada bei ihrem zuständigen Hauptzollamt den Status als Registrierter Exporteur (REX) beantragen. Bei einem Warenwert unter 6.000 Euro ist eine Ursprungserklärung auf der Rechnung ohne REX-Registrierungsnummer möglich.
Nähere Informationen sind in einem Merkblatt der Generalzolldirektion enthalten, das auf der Seite des Zolls heruntergeladen werden kann: