Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht 2017/2018

Vortragsveranstaltung (vormittags)

Veranstaltungsdetails

Die traditionell zum Jahresbeginn stattfindende Vortragsveranstaltung zu Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht können Sie entweder vormittags (von 09:00-13:00 Uhr) oder nachmittags (von 14:00-18:00 Uhr) besuchen. Ass. Oliver Falk gibt Ihnen einen Überblick über anstehende Neuerungen im Jahr 2018. Die Materialien zur Veranstaltung helfen Ihnen dann als Nachschlagewerk im laufenden Geschäftsbetrieb.

Zum Jahreswechsel 2017/2018 stehen wie in jedem Jahr wieder zahlreiche Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht an. Dies macht es sehr schwierig, den Überblick zu behalten. Zudem haben diese Änderungen erhebliche Auswirkungen auf die Außenhandelspraxis der Unternehmen und bedürfen daher zu ihrer Umsetzung einer gründlichen Aufarbeitung. Die Veranstaltung behandelt die relevanten Neuerungen nach Sachgebieten geordnet. Schwerpunkte bilden die Änderungen durch den neuen Unionszollkodex (UZK), Sachstand der neuen Freihandelsabkommen (Kanada, Singapur, Japan), Embargoländer (insbesondere Lockerungen im Iran) im Außenwirtschaftsrecht und umsatzsteuerrechtliche Veränderungen. Zusammenhänge zwischen den unterschiedlichen Fachgebieten werden erläutert.

Im Einzelnen werden behandelt:

• Statistik

- geänderte Warennummern

- Intrastat

• Zollrecht und Zolltarif

- Zollkodex der Europäischen Union (UZK)

- Durchführungsrechtsakte zum UZK

- Sachstand Neubewilligungen

- Zugelassener Ausführer

- Atlas

- Zollverfahren

• Warenursprung und Präferenzen

- neue Präferenzabkommen (Kanada, Singapur, Japan)

- Änderungen bei Lieferantenerklärungen

- neue Made-In Verordnung

- neue Vertragsstaaten Carnet-ATA

- elektronisches Ursprungszeugnis

• Embargos/Antiterrormaßnahmen/Außenwirtschaftsrecht

- Änderungen Embargoländer (insbesondere Iran, Russland)

- Änderung Dual-Use-Verordnung

- neues Umschlüsselungsverzeichnis

• Sonstiges

- neue Importregelungen einzelner Staaten

- Umsatzsteuer Neuregelungen

Die exakten Inhalte der Themenblöcke stehen erst zum Jahresende fest, da sich viele Änderungen erst kurzfristig ergeben.




Datenschutzhinweis: Ihre Anmeldedaten benötigen wir für die Vorbereitung und Durchführung dieser Veranstaltung, insbesondere zur korrekten Eintragung Ihrer Anmeldung, für die Anmeldebestätigung sowie ggf. für die Rechnungslegung. Eine Verarbeitung oder Nutzung für andere Zwecke erfolgt ohne Ihr ausdrückliches Einverständnis nicht.