Neue internationale Datenbank zu nichttarifären Handelshemmnissen

Am 11.12.2017 stellten die Welthandelsorganisation WTO und die United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD) den NTM Hub vor. Diese internationale Datenbank zu nichttarifären Handelshemmnissen (NTMs) ist ab jetzt nutzbar. Hier können NTMs nach Sektor und Maßnahmenart durchsucht werden, ihre statistische Verteilung und die länderspezifische Nutzung von NTMs im Import und Exportbereich untersucht werden. Interessierte können zudem einen aggregierten Datensatz von 6-stelligen Tarifnummern herunterladen.
UNCTAD hat diese Datenbank in Zusammenarbeit mit folgenden Institutionen erstellt:
African      Development Bank
Latin American      Integration Association
Economic Research Institute for ASEAN and East      Asia
International      Trade Centre
National Graduate Institute for Policy Studies
World Bank Group
WTO