Hermesdeckungen: Verbesserte Garantien für „small tickets“ab 1. Juli sowie Erweiterung für Afrika-Exporte

Die Bundesregierung weitet die Absicherungsmöglichkeiten für deutsche Exporte aus. Im Fokus der verbesserten Exportkreditgarantien stehen Exporte nach Afrika sowie kleinvolumige Geschäfte weltweit.
Für viele afrikanische Länder sind die Deckungsmöglichkeiten der Exportkreditgarantien (Hermesdeckungen) bei Geschäften mit öffentlichen Bestellern eingeschränkt; insbesondere muss der Exporteur oder die finanzierende Bank 10 % (statt regulär 5 %) Selbstbehalt bei eventuellen Schadensfällen übernehmen. Ab sofort wird der Selbstbehalt in denjenigen Ländern abgesenkt, die im Rahmen der G20-Initiative „Compact with Africa“ die Rahmenbedingungen für private Investitionen verbessert haben. Das betrifft ab sofort uneingeschränkt die Côte d’Ivoire und Senegal sowie – mit gewissen Einschränkungen – Äthiopien, Ghana und Ruanda. Geschäfte mit öffentlichen Bestellern in den letztgenannten drei Staaten werden grundsätzlich nur abgedeckt, so das betroffene Geschäft die Schuldentragfähigkeit dieser Staaten nicht negativ beeinträchtigt. Euler Hermes würde, sofern auf dieser Grundlage eine Deckung übernommen wird, den regulären Selbstbehalt von 5 % anwenden. Geplant ist, diese Verbesserung schrittweise auch auf andere afrikanische Länder der G20-Initiative „Compact with Africa“ auszuweiten, soweit es die jeweiligen Reformfortschritte zulassen. 
Hermesdeckungen click&cover EXPORT: Digitale Lieferantenkreditdeckung erleichtert Finanzierung von Small Tickets
Seit dem 1. Juli 2018 bietet der Bund Exporteuren mit Hermesdeckungen click&cover EXPORT eine digitale Lieferantenkreditdeckung an. Es ist das erste digitale Absicherungsprodukt und richtet sich vor allem an kleinere und mittlere Unternehmen (KMU), die schnell und unkompliziert standardisierte Ausfuhrgeschäfte in einer Größenordnung von bis zu fünf Millionen Euro und maximal fünf Jahren Kreditlaufzeit gegen politisch oder wirtschaftlich bedingte Forderungsausfälle absichern möchten.
Hermesdeckungen click&cover EXPORT ist zudem ein wichtiger Schritt, die Finanzierung kleinvolumiger Transaktionen (Small Tickets) zu verbessern. Die Bankfinanzierung von Small Tickets ist aufgrund zunehmender Prüf- und Dokumentationspflichten sowie neuer regulatorischer Anforderungen in den vergangenen Jahren aufwändiger geworden. Die Exportwirtschaft und insbesondere KMU, die im Außenhandel tätig sind, stehen hier vor zunehmenden Herausforderungen. Mit der Bundesdeckung erhöhen sich die Chancen, dass der Exporteur die gewünschte Finanzierung von seiner Bank erhält. 
Digitaler Abschluss, schnelle Abwicklung, vollständige Kostentransparenz: Hermesdeckungen click&cover EXPORT ist Ausgangspunkt für weitere digitale Produkte und Dienstleistungen, die der Bund gemeinsam mit dem Mandatar des Bundes (Euler Hermes) in den kommenden Monaten bereitstellen wird.
Ausführliche Informationen zur digitalen Lieferantenkreditdeckung finden Sie unter diesem Link.