FIHAV - Internationale Messe Havanna/ Kuba

Wer an Kuba denkt, sieht Urlaub in der Karibik, Zigarren und Rum. Doch Kuba kann auch anders. Mit dem Ende der Ära Castro öffnet sich der sozialistische und zentralistische Staat langsam und vereinfacht manche Wirtschaftsbeziehungen. Derzeit ist der Handel zwar noch schwierig, Kontakte gehen weiterhin nur über Ministerien und Im- und Exportgesellschaften. Doch ein Wandel ist spürbar.
Bislang verzeichnet der deutsche klein- und mittelständische Sektor wenige Geschäftserfolge. Das kann sich zukünftig ändern. Der 2018 stattgefundene Regierungswechsel entscheidet langsam, in welche Richtung Kuba geht.
Das jährlich wichtigste wirtschaftliche Ereignis des Landes ist die Messe FIHAV in Havanna - und sie ist die beste Gelegenheit, mit den Bedürfnissen des kubanischen Marktes konfrontiert zu werden. Die Messe wird von den kubanischen Schlüsselentscheidern und -einkäufern aus Industrie und Handel, den staatlichen Einrichtungen wie Ministerien sowie Import-Export-Unternehmen besucht. Diese nutzen die einwöchige Veranstaltung, Verträge mit ausländischen Lieferanten auszuhandeln, neue Technologien, Produkte und Exporteure kennenzulernen und Beziehungen zu etablierten Anbietern zu stärken.
Die Industrie- und Handelskammer Chemnitz organisiert in Zusammenarbeit mit der CASA ALEMANIA eG für interessierte Unternehmen einen Gemeinschaftsstand mit einem interessanten Rahmenprogramm zur FIHAV. Neben der Präsentation auf der Messe ist es das Ziel, Kontakte mit diesen Entscheidungsträgern herzustellen zur Erschließung von Geschäftsmöglichkeiten. Im Rahmenprogramm werden den Unternehmen die geschäftlichen Bedingungen in Kuba näher gebracht. Die Messe findet vom 4. bis 8. November 2019 statt.
Interessante Förderung der Messebeteiligung
Die Beteiligung an der FIHAV kann für sächsische Unternehmen mit einer Pauschalförderung von 5.000 EUR bezuschusst werden. Fragen Sie uns, wir beraten Sie und sind Ihnen bei der Antragstellung gern behilflich!