Umfrage zur Anhebung der Sofortabschreibungsgrenze für geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG): Ihre Erfahrungen sind gefragt!

Im letzten Jahr wurde die Anhebung der Sofortabschreibungsgrenze für geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG-Grenze) von 410 auf 800 EUR beschlossen. Die Möglichkeit der Poolabschreibung blieb dabei erhalten.
Die Anhebung ist seit Anfang 2018 in Kraft.
Bis zuletzt war in der politischen Diskussion umstritten, ob die Anhebung der GWG-Grenze zu einer deutlichen Bürokratieentlastung bei den Unternehmen führt.
Dazu führt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V. eine kurze Umfrage (Zeitbedarf 5 Minuten) durch.
Wir würden uns freuen, wenn Sie sich an dieser Umfrage (bis zum 15.05.2018) beteiligen würden.
Zur Umfrage gelangen Sie über den folgenden Link.