Weiterführende Informationen, mögliche Partner und Handelnde

Um das BGM erfolgreich umzusetzen, sollten neben dem Arbeitgeber und ggf. dem Betriebsrat weitere Beteiligte in dieses Projekt einbezogen werden. An erster Stelle ist der Betriebsarzt zu nennen, schließlich kennt er die Anforderungen, die die einzelnen Arbeitsplätze an die Mitarbeiter stellen. Weitere Partner können die Kranken- und Unfallkassen jedoch auch private Dienstleister sein. In größeren Unternehmen bietet sich auch einem Mitarbeiter den Posten eines  „Betrieblicher Gesundheitsmanager“ zu übertragen. Aus- und Weiterbildungsdienstleister bieten Seminare, in denen das nötige Wissen berufsbegleitend erworben werden kann. Hierzu können Sie sich gern an unsere IHK-Infostelle Bildung unter www.die-bildungsberatung.de wenden.