PM 37 | 13.04.2017

Erfolgreich durch Export

Die Sächsische Außenwirtschaftswoche vom 3. bis 7. April 2017 war auch in diesem Jahr wieder eine Plattform für Unternehmer, sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren und mit Experten auszutauschen. In der Konjunkturumfrage Sachsen äußerten sich viele Unternehmen trotz der vielen globalen Konflikte und Handelsbarrieren zuversichtlich. Neben vielen interessanten außenwirtschaftlich interessanten Themen stand auch die Gewinnung von Unternehmen, die noch nicht aktiv ins Auslandsgeschäft eingestiegen sind, im Fokus der Gespräche. Von den nichtexportierenden Unternehmen erwägen ca. 6 Prozent einen Exporteinstieg binnen der kommenden zwei Jahre.
So wurde Anfang des Jahres die Internationalisierungsoffensive Sachsen (IOSax) ins Leben gerufen, die gezielt noch nicht im Ausland aktive Unternehmen anspricht. Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) koordiniert das Projekt Internationalisierungsoffensive im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SWMA). Die aktive Ansprache von Unternehmen erfolgt durch die sächsischen Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern. Export bietet Unternehmen neue Perspektiven im Ausland so die Erschließung neuer Absatzmärkte, Verringerung der Abhängigkeit von der heimischen Konjunktur und bessere Auslastung der vorhandenen Produktionskapazitäten.

Am 24. April 2017 findet von 15 bis 19 Uhr im Zwickauer August Horch Museum die Auftaktveranstaltung der Internationalisierungsoffensive im Kammerbezirk Chemnitz statt. Weitere Informationen: www.chemnitz.ihk24.de unter Top aktuell für Sie.

IHK-Ansprechpartnerin im Fachbereich: Barbara Hofmann, Tel. 0371 6900-1240