PM 106 | 21.11.2017

IHK Chemnitz unterstützt Qualitätssiegel für Berufs- und Studienorientierung

Bereits am 2. November 2017 wurden durch das Kultusministerium 12 Schulen in Sachsen mit dem „Qualitätssiegel für Berufs- und Studienorientierung“ ausgezeichnet.
Sechs der ausgezeichneten Schulen gehören zum Bereich der Regionalstellen Chemnitz und Zwickau der Sächsischen Bildungsagentur.
Folgende Schulen wurden in den Regionen ausgezeichnet:
  • Erzgebirgskreis:
    Heinrich-von-Trebra-Oberschule Marienberg
    Landkreis-Gymnasium St. Annen Annaberg-Buchholz
    Geschwister-Scholl-Oberschule Schönheide
     
  • Landkreis Mittelsachsen:
    Förderzentrum“Käthe Kollwitz“,Schule zur Lernförderung
     
  • Landkreis Zwickau:
    Humboldtschule Zwickau, Oberschule
     
  • Vogtlandkreis:
    TRIAS Oberschule Elsterberg
Für die IHK Chemnitz gehört die Berufs- und Studienorientierung aufgrund der immer noch zu hohen Abbrecherquoten im Ausbildungsbereich zu einer erklärten Schwerpunktaufgabe. Je zielgerichteter die jungen Menschen auf das Berufsleben vorbereitet werden, desto mehr profitieren die Schüler und später auch die Unternehmen davon. Durch das „Qualitätssiegel für Berufs- und Studienorientierung“ wird in den beteiligten Schulen jeder Lehrer in das Thema einbezogen.
Jede mit diesem Qualitätssiegel ausgezeichnete Schule in Südwestsachsen erhielt deshalb von der IHK Chemnitz noch einmal zusätzlich einen Preisscheck von 1.000,00 €.
Der Scheck wird jeder Schule persönlich durch Vertreter der IHK Chemnitz übergeben.

Die Termine der Übergaben erhalten Sie separat von den Regionalkammern Zwickau, Annaberg, Freiberg und Plauen.