PM 49: 28.11.2018

Dauerbrenner Fachkräftegewinnung

Projekte der Fachkräfteallianz unterstützen auch 2019 beim Finden und Binden von Mitarbeitern
Seien es Veranstaltungen des ProjektS „Arbeitgeberattraktivität“, das erste Fachkräfteforum Mittelsachsens oder der 2. Job- und Karrieretag – Wer sich beim Finden und Binden von Mitarbeitern unterstützen lassen möchte und nach Informationen sucht, wird auch 2019 auf jeden Fall fündig.
Projekt Arbeitgeberattraktivität:
Unsere Unternehmen sind attraktiv – aber sie zeigen es nicht!

Seit mittlerweile mehr als zwei Jahren sind die Mitarbeiterinnen des Projekts „Arbeitgeberattraktivität“ der IHK Chemnitz Regionalkammer Mittelsachsen im Austausch mit den Unternehmen des Landkreises. Die Inhalte der Gespräche sind dabei so unterschiedlich wie die Unternehmenslandschaft selbst. „Egal ob großer Mittelständler mit 300 Angestellten oder Fünf-Mann-Betrieb - mit dem Fachkräftemangel haben alle zu kämpfen.
Die Unterschiede liegen in den Strategien und Maßnahmen der Unternehmen auf diese Herausforderung zu reagieren“, sagt Maria Göbel, die das Projekt seit einem Jahr betreut. Manche Unternehmen beschäftigen sich intensiv mit der Frage, was sie potentiellen Bewerbern zu bieten haben. Daraus entsteht nicht selten ein breitgefächertes Portfolio an Zusatzleistungen und attraktiven Argumenten. „Von vielen Geschäftsführenden höre ich oft, dass nicht das Geld da wäre, um Fachkräften das gleiche anzubieten, wie es größere Unternehmen können, aber das ist oftmals gar nicht notwendig. Ein freundliches Betriebsklima, eine offene Kommunikationskultur, die Möglichkeit sich selbst einzubringen und ein entspanntes Verhältnis zum Vorgesetzten ist vielen Arbeitnehmern äußerst wichtig. Und die meisten Unternehmen, auch kleinere, können das und mehr bieten - es ist ihnen nur nicht bewusst.“ Maria Göbel empfiehlt daher, die eigenen Mitarbeiter zu fragen, weshalb sie gern bei ihrem Arbeitgeber arbeiten und diese neu entdeckte Schokoladenseite nach außen zu tragen: z. B. auf der eigenen Website, in Stellenanzeigen und auf Jobmessen. Anregungen und Ideen, wie dies in der Praxis umgesetzt werden kann, bietet das Projekt mit seinen Veranstaltungen rund um Themen der Fachkräftegewinnung und Mitarbeiterbindung. Interessenten sind eingeladen, sich mit der Projektmitarbeiterin in Verbindung zu setzen. Gern besucht sie auch Ihr Unternehmen. (Ansprechpartnerin Maria Göbel - siehe Kontakt rechts).
Fachkräfteforum Mittelsachsen 2019
Das am 30. Januar 2019 erstmalig geplante Fachkräfteforum Mittelsachsen stellt die Akteure und die Arbeit der Fachkräfteallianz Mittelsachsen vor und präsentiert verschiedene Lösungsansätze zur Fachkräftesicherung. Im Detail stehen als Fachkräftereserven sowohl Arbeitssuchende als auch ausländische und ältere Fachkräfte im Fokus der Diskussion.
Als Keynote-Speaker wird Sven Neuenfeldt, Arbeitsmarkt-Experte mit dem Schwerpunkt Arbeiten 4.0, den Teilnehmern neben neuen Impulsen auch praktische Tipps und bezahlbare Maßnahmen für eine erfolgreiche Strategie zur Gewinnung von Fachkräften mitgeben. Im Anschluss wird jede der drei Fachkräftereserven in Wissenswerkstätten thematisiert. Experten der Agentur für Arbeit, des IQ Netzwerkes Sachsen und des Senior Expert Service stehen bereit, die Unternehmen über Herausforderungen, individuellen Bedürfnisse und Lösungswege zu informieren und mit den Teilnehmern zu diskutieren.
Das Fachkräfteforum Mittelsachsen ist ein kostenfreies Angebot für alle regionalen Unternehmen. Es wird von der SAXONIA Standortentwicklungs- und -verwaltungsgesellschaft mbH in Zusammenarbeit mit der GIZEF GmbH, der IHK Chemnitz Regionalkammer Mittelsachsen und dem Landratsamt Mittelsachsen durchgeführt.
Wo:     Landhotel Sonnenhof, Roßwein/ Ossig
Wann: 30.01.2019, 13:30 – 16:00 Uhr
Ansprechpartner: Alexander Eisenblätter, Tel.: 03731 395012,
E-Mail: alexander.eisenblaetter@saxonia-freiberg.de