PM 123 | 18.12.2018

Sächsische Industrie- und Handelskammern stellen Praxistipps zur Fachkräftesicherung vor

Infolge des lang anhaltenden Wirtschaftswachstums, vermehrten Altersabgängen und einer höheren Fluktuation stehen vor allem Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern vor der wachsenden Herausforderung, sich im Wettbewerb um Fach- und Arbeitskräfte als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Dies bedeutet für Unternehmenslenker und Entscheider neue strategische Herangehensweisen und Aufgaben bei der Personalbeschaffung und -bindung.
Um kleinen und mittelständischen Unternehmen bei der Bewältigung dieser Aufgabe besser unter die Arme greifen zu können, entwickelten die drei sächsischen Industrie- und Handelskammern einen Wegweiser zur Fachkräftesicherung. Dieser gibt anhand von drei Schritten Anregungen für die interne und externe Personalarbeit. Er zeigt zunächst Möglichkeiten auf, wie Unternehmen anhand weniger Kenngrößen die Struktur ihrer Mitarbeiter und deren Bedürfnisse besser einschätzen können. Des Weiteren weist die Broschüre auf Maßnahmen zur stärkeren Bindung der Belegschaft hin. In einem letzten Schritt wird der Blick nach außen gelenkt, wie neue Mitarbeiter für das eigene Unternehmen gewonnen werden können.
Die Broschüre steht zum Download und Lesen auf der Homepage der IHK Chemnitz unter: https://www.chemnitz.ihk24.de/broschuere-arbeitgeberattraktivitaet
 
IHK-Ansprechpartner:
Christoph Neuberg, Stellv. HGF und Geschäftsführer Standortpolitik
Tel. 0371 6900-1200