PM 103 | 07.11.2018

Workshop „Falschgelderkennung“

Einzelhandelsunternehmen sind leider nach wie vor Schauplätze für Ladendiebstahls-, Einbruchs- und Falschgelddelikte. Laut Statistik entstand im Freistaat Sachsen 2017 ein Schaden von mehr als 80.000 Euro. Besonders häufig tauchten gefälschte Fünfziger und Zwanziger auf.
Mit dem Workshop „Falschgelderkennung“ am 13. November 2018, von 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr möchte die IHK Chemnitz die Kenntnisse von Inhabern und Mitarbeitern des Einzelhandels bei der Überprüfung von Sicherheitsmerkmalen auf Geldscheinen theoretisch und praktisch auffrischen und vertiefen. Referentin des Workshops ist Manuela Gräbner von der Deutschen Bundesbank.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung aufgrund begrenzter Platzkapazitäten jedoch unbedingt notwendig.
Details zur Veranstaltung sowie Anmeldemöglichkeiten finden interessierte Unternehmen im Internet unter www.chemnitz.ihk24.de/falschgeld.
 
IHK-Ansprechpartner im Fachbereich:
Bert Rothe,
Tel. 0371 6900-1360
E-Mail: bert.rothe@chemnitz.ihk.de