PM 110 | 05.11.2019

Wirtschaftliche Bedeutung der Tourismus- & Freizeitwirtschaft

Präsentation der „IHK-Studie zur wirtschaftlichen Bedeutung der tourismusrelevanten Freizeiteinrichtungen und Großevents“ im Wasserschloss Klaffenbach
Die Tourismus- und Freizeitwirtschaft stellt im Kammerbezirk Chemnitz eine der tragenden Säulen der Wirtschaft dar. Allerdings liegen für diesen Teilbereich– im Gegensatz zu vielen anderen Branchen – keine detaillierten amtlichen statistischen Kennzahlen vor. Grund hierfür ist unter anderem die Tatsache, dass sich der Tourismus als klassische Querschnittsbranche einer eindimensionalen Zuordnung zu einem Wirtschaftszweig entzieht. Vielmehr finden sich profitierende Unternehmen in vielen Branchen wieder.
Deshalb hat die IHK Chemnitz eine Studie zur wirtschaftlichen Bedeutung der tourismus-relevanten Freizeiteinrichtungen und Großevents beauftragt. Zielstellung der Untersuchung war, ökonomische Kennziffern zur Berechnung der wirtschaftlichen Bedeutung dieser Einrichtungen und Großevents zu erarbeiten sowie Handlungsempfehlungen daraus abzuleiten.
Über 160 Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie Veranstalter von Events aus Südwestsachsen haben sich an der Untersuchung beteiligt und zu den Ergebnissen beigetragen.
Wir laden alle interessierten Unternehmer und Vertreter der Medien ganz herzlich zur Präsentation der Ergebnisse der Untersuchung zur wirtschaftlichen Bedeutung der tourismusrelevanten Freizeiteinrichtungen und Großevents im Kammerbezirk Chemnitz ein:
Dienstag, den 12. November 2019, ab 09:30 Uhr,
Wasserschloss Klaffenbach, Bürgersaal
Wasserschlossweg 6,
09123 Chemnitz.
Die Untersuchung wurde von der dwif-Consulting GmbH München durchgeführt. Das Institut zeichnet unter anderem auch fachlich für Untersuchungen im Rahmen des OSV-Tourismusbarometers verantwortlich, welches jedes Jahr im März auf der ITB Berlin vorgestellt wird.
IHK-Ansprechpartner im Fachbereich:
Silvio Sabrowski,
Referent Tourismus/Gastgewerbe,
Tel. 0371 6900-1320
silvio.sabrowski@chemnitz.ihk.de