PM 81 | 14.09.2018

Neuer Ausbildungsberuf Kaufmann/- frau im E-Commerce

Mit Beginn des Schuljahres 2018/2019 starten die ersten Auszubildenden in Deutschland ihre Laufbahn als Kaufmann/-frau im E-Commerce. Der neue duale Ausbildungsberuf ist passgenau auf digitale Geschäftsmodelle zugeschnitten und bereitet die zukünftigen Fachkräfte auf konkrete Anforderungen vor, die mit der zunehmenden Digitalisierung des Handels und dem veränderten Kundenverhalten einhergehen. 
Mit der Einführung des Berufes zum 1. August betreten nicht nur die Lehrlinge, sondern auch die Unternehmen Neuland. Eines davon ist die RCS GmbH in Schwarzenberg, die sich mit ihrem Online-Shop auf den digitalen Markt spezialisiert hat. Die Firma ist die erste und derzeit auch einzige im Erzgebirgskreis, welche eine Lehrstelle als Kauffrau im E-Commerce besetzt hat. Wie es dazu kam, berichtet Christian Zitterbart, einer der Geschäftsführer: „Alle unsere Mitarbeiter sind Quereinsteiger. Jetzt haben wir die Möglichkeit, jemanden einzustellen, der das Berufsbild von Anfang an lernt.“ Ein Lehrling war schnell gefunden, da die Kandidatin bereits als Praktikantin im Unternehmen tätig war. Perspektivisch soll sie das neue Projekt Facebook-Shop betreuen und die Firma mit ihrem neu gewonnenen Fachwissen bereichern. „Alle können dazulernen“, so der Geschäftsführer.

Während der dreijährigen Ausbildung lernen die Spezialisten von morgen, worauf es im Online-Geschäft ankommt, z.B. Online-Vertriebskanäle zu analysieren, auszuwählen und einzusetzen, Waren- und Dienstleistungssortimente zu erarbeiten oder Maßnahmen des Online-Marketings vorzubereiten und umzusetzen.

Mit kaufmännischem Fachwissen, professionellen Marketingstrategien und technischem Know-How bereichern ausgebildete Kaufleute im E-Commerce nicht nur Betriebe, die bereits im Online-Vertrieb aktiv sind. Auch in Zukunft werden sie als Fachkräfte benötigt, um Unternehmen den Einstieg in den Onlinehandel zu ermöglichen und zu erleichtern.

Jugendliche, welche die formalen Voraussetzungen für den Ausbildungsberuf nicht optimal erfüllen, haben mit der neuen Einstiegsqualifizierung „Assistenz im E-Commerce“ die Chance, das Berufsbild kennenzulernen.

IHK-Ansprechpartner im Fachbereich: Jana Fengler, Tel. 0371 6900-1431