PM 87 | 04.10.2018

Weiterbildungspflicht für Versicherungsvermittler gilt bereits für das Jahr 2018

Seit diesem Jahr müssen sich alle Versicherungsvermittler sowie deren bei der Vermittlung mitwirkenden Angestellte weiterbilden. Entgegen anderslautender Informationen muss die Weiterbildung bereits in diesem Jahr einen Umfang von 15 Zeitstunden haben, sagte Julian Kohl, Rechtsreferent der IHK Chemnitz. Die Möglichkeiten der Weiterbildung sind dabei vielfältig. Neben der Teilnahme an Vorträgen, wie beispielsweise zum Tag der Versicherungsvermittler und Finanzdienstleister der IHK Chemnitz am 7. November 2018, kommen auch Webinare oder andere Formen des Selbststudiums mit einer anschließenden Lernerfolgskontrolle in Betracht. Die Themenauswahl ist vielfältig. Neben Themen aus dem Bereich Kundenberatung und Recht kommen auch die Gebiete der Versicherungssparten in Betracht.
Grundsätzlich gilt: Die Schulung sollte der ausgeübten Tätigkeit nutzen und die Fachkompetenz des Vermittlers erweitern, so Julian Kohl weiter. Nach dem derzeitigen Stand der Gesetzgebung ist eine weitergehende Pflicht zur Offenlegung nicht geplant. Die Verordnung, welche die letzten Details zur Weiterbildung regelt, tritt voraussichtlich im November in Kraft.
IHK-Ansprechpartner:
Julian Kohl, Tel. 0371/6900-1350