PM 89 | 05.09.2019

14. Tag der Wirtschaft

Am 4. September begrüßten die IHK Chemnitz und das Landesamt für Schule und Bildung über 120 berufsorientierende Lehrer und Vertreter der Schulleitungen zum 14. Tag der Wirtschaft an der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ). Schulvertreter aus den Landkreisen Mittelsachsen, Erzgebirgskreis, Chemnitz, Vogtlandkreis und Zwickau trafen auf Vertreter der Industrie- und Handelskammer Chemnitz, der Handwerkskammer Chemnitz, der Hochschule, Agentur für Arbeit und der Landesarbeitsstelle Schule-Jugendhilfe Sachsen e.V.
Für die IHK Chemnitz gehört die Berufs- und Studienorientierung zu einer erklärten Schwerpunktaufgabe. Mit einer Podiumsdiskussion der wichtigsten Akteure auf dem Gebiet der Berufs- und Studienorientierung zum Qualitätssiegel Berufliche Orientierung , mehreren Workshops für regionale Marktplätze und anschließenden Vertiefungen in Gruppenarbeiten oder Firmenbesuchen, wurden den Schulvertretern vielfältige Hilfsmittel und Angebote zur Unterstützung ihrer tagtäglichen Arbeit vermittelt. Die Umsetzung der Inhalte an den Schulen wird durch das „Qualitätssiegel für berufliche Orientierung“ an mittlerweile immer mehr Schulen begleitet und zertifiziert.
Die IHK Chemnitz engagiert sich darüber hinaus in den Arbeitskreisen Schule-Wirtschaft in den Landkreisen und forciert die zielgerichtete Vorbereitung der Schüler auf das Berufsleben.
Teilnehmer Podiumsdiskussion: geführt von Oliver Damm mit Gabriele Hecker (IHK Chemnitz), Kai Utech (HWK Chemnitz), Günter De Fries (Agentur für Arbeit), Prof. Dr.-Ing. Stephan Kassel (Rektor der WHZ), Dr. Antje Finke (Landesarbeitsstelle Schule-Jugendhilfe Sachsen e.V.), Schülersprecherin Selma Roth
IHK-Ansprechpartner im Fachbereich: Maik Kästner, Tel. 0371 6900-1231