PM 32: 01.06.2017

Einzelhändler aus Mittelsachsen treffen sich in Hainichen

Am Montag, 29.05.2017, begrüßte der Bürgermeister von Hainichen Einzelhändler aus Döbeln, Freiberg, Mittweida, Penig und Rochlitz, um über die Entwicklungen im stationären Einzelhandel zu diskutieren. Dabei ist Hainichen gut aufgestellt, wenn es darum geht, den täglichen Bedarf zu decken: Mit zahlreichen Bäckereien und Fleischereien, sechs Blumengeschäften, vier Dönerläden und verschiedenen Supermärkten stellt Hainichen genügend Verkaufsfläche für frische Lebensmittel zur Verfügung. Allerdings wünscht sich der Bürgermeister noch mehr Angebote für Bekleidung, Schuhe, Spielzeug oder Elektronik. Bisherige Anstrengungen waren noch nicht erfolgreich, da Hainichen mit seinen knapp 9.000 Einwohnern als Standort für die gängigen Ketten oft als zu klein gilt.
Potential hat die Stadt dennoch, da die Einzelhandelsrelevante Kaufkraft mit 5.709 € pro Kopf über der vergleichbar großer Kommunen in Mittelsachsen liegt (Quelle: IHK Chemnitz Handelsatlas), die Bevölkerungsentwicklung stabil ist und sich der Freistaat Sachsen mit der Ansiedlung des Landesinstituts für Straßenbau (LIST) zum Standort Hainichen bekennt. Auch kann sich die Stadt mit ihren hübsch sanierten Häusern, einem eigenen Stadtpark und dem kompakten Markt mit Parkflächen durchaus sehen lassen.
Die Mitglieder des IHK-Einzelhandelsarbeitskreises waren angetan vom guten Verhältnis zwischen Stadtverwaltung und den ansässigen Händlern. Alle waren sich einig, dass neben der Alltagsarbeit Engagement notwendig ist, um die Vorteile des Einkaufens in den Kleinstädten in Mittelsachsen hervorzuheben. Dies verlangt den Händlern viel Kraft ab, die sich aber auch lohnen kann. So fand im April 2017 erfolgreich ein Mädelsabend in Rochlitz statt, bei dem verschiedene Händler nach Ladenschluss zum Shoppingevent einluden. Grit Neumann, Vorsitzende des Stadtwerberings Döbeln, plädierte für das „Wir“ der Händlerschaft. Einheitliche Öffnungszeiten oder gemeinsame Aktionen sieht sie als wichtige Aspekte für attraktive Einkaufsbedingungen.
Als nächstes veranstaltet der Stadtwerbering Döbeln e. V. zusammen mit der IHK Chemnitz Regionalkammer Mittelsachsen einen kostenfreien Workshop zur „Schaufenstergestaltung“. Interessierte Händler sind herzlich eingeladen, am 08.06.2017 von 18.30 bis 20.00 Uhr nach Döbeln zu kommen (Anmeldungen unter 03731/79865-5600).
Für Hainichen stand nach dem EHAK fest, das Kunststück zu schaffen, das Geld in der Stadt zu lassen. Laut Bürgermeister Greysinger ist dies die große Herausforderung! Hainichen ist mit seinem direkten Autobahnanschluss und der Citybahn Chemnitz zwar sehr gut zu erreichen, zum Einkaufen ist man aber auch schnell in Chemnitz oder Dresden.