PM 20: 23.03.2017

IHK-Wahl 2017: Mitwählen - Mitgestalten

Ehrenamtlicher Einsatz für den Handel:
Schmuckhändlerin aus Freiberg kandidiert für die IHK-Wahl

Andrea Gerlach ist seit 1998 Chefin der Goldschmiede Gerlach in Freiberg. Sie führt das Geschäft zusammen mit ihrem Partner und Ehemann, dem Goldschmiedemeister Bertram Berger. Das Traditionsunternehmen blickt auf eine 50-jährige Geschichte zurück.
Das Wichtigste in Kürze
Die IHK Chemnitz vertritt die Interessen von mehr als 70.000 Mitgliedsunternehmen -> 14.000 Mitgliedsunternehmen in Mittelsachsen.
Die Arbeit der IHK basiert auf 3 Säulen:
  • Wirtschaftspolitische Interessenvertretung im Kammerbezirk, auf Landes- und Bundesebene
  • Wahrnehmung hoheitlicher, vom Staat übertragener Aufgaben
  • Serviceleistungen für die Wirtschaft im Kammerbezirk
Alle sechs Jahre wählen die Mitgliedsunternehmen - aller Branchen und Größen - aus ihrer Mitte ein ehrenamtlich tätiges Parlament, welches die gewerbliche Wirtschaft der Region repräsentiert.
Je mehr Unternehmer die Chance nutzen, sich in die IHK-Arbeit einzubringen, desto passgenauer können Interessen und Bedürfnisse der Mitglieder formuliert und in den politischen Willens-bildungsprozess eingebracht werden. Wirtschaftsnähe trägt dazu bei, die Informations-pflichten und Serviceleistungen der IHK glaubwürdig und bedarfsgerecht auszufüllen.
Um die Branchenvielfalt im Bezirk der IHK Chemnitz widerzuspiegeln, sind die wahlbe-rechtigten Unternehmen in folgende vier Wahlgruppen unterteilt:
Wahlgruppe I               Industrie I Bau I Verkehr
Wahlgruppe II              Handel I Gastgewerbe
Wahlgruppe III             Dienstleistungswirtschaft
Wahlgruppe IV             Kreditinstitute I Versicherungen I Immobilienwirtschaft
Die IHK lässt die Wirtschaft mit einer Stimme sprechen. Sie vermittelt staatlichen Verantwor-tungsträgern eine sachgerechte politische Entscheidungsfindung. Sie vertritt Gewerbe-treibende und Branchen gleichberechtigt. Die IHK sorgt für eine vernünftige Infrastruktur, verhilft Existenzgründern zum Start, unterstützt Unternehmensfinanzierungen, fördert Aus- und Weiterbildung und die Erschließung neuer Märkte. Sie wirkt als Wirtschaftsförderer im Wettbewerb der Standorte und um die besten Arbeitskräfte.