PM 45: 23.09.2017

Über 2.550 Besucher zur Ausbildungsmesse "Schule macht Betrieb" in Döbeln

Die Ausbildungsmesse unter dem Motto Schule macht Betrieb endete auch in Döbeln mit einem Erfolg. 2.567 Besucher waren am 23. September von 10 bis 15 Uhr im Sport- und Freizeitzentrum WelWel um sich mit ihrer beruflichen Zukunft zu beschäftigen.
Die Aussteller zeigten aus nahezu jeder Branche, wie sich die Karrierewege in der Region gestalten lassen. Sie präsentierten den Jugendlichen eine Vielfalt möglicher Ausbildungsberufe, von A wie Altenpfleger über Fahrzeuglackierer, Hochbaufacharbeiter, Notarfachangestellte bis hin zu Z wie Zahntechniker, um nur einige zu nennen.
Besonders erfreulich war der Messebesuch für die Alloheim Senioren-Residenz "Am Eichberg" aus Waldheim, die bereits zum dritten Mal als Aussteller dabei sind. "Wenn es nach uns ginge, könnte die Messe in "Ausbildungs- und Jobmesse umbenannt werden", so Manuela Ulbricht, Residenzleitung. Sie freut sich über neun Job-Bewerbungen, aber auch über die zahlreichen Anfragen nach freien Lehrstellen.
Auch für die Firma Pietsch Haustechnik GmbH aus Ostrau war die Messe ein voller Erfolg: "Über 25 Praktikumsanfragen sind heute bei uns eingegangen und ein Schüler nutzte sogar die Gelegenheit, um persönlich eine Bewerbung für einen Ausbildungsplatz abzugeben", schildert Romy Haring, Ausbilderin im Bereich Einkauf. Sie zeigte sich mit dem Messetag sehr zufrieden und freute sich besonders über die vielen jungen Besucher der Messe: "je eher, desto besser".
Für dieses Jahr endet damit die Messereihe. Über 6.300 Besucher waren insgesamt an den Standorten Mittweida, Freiberg und Döbeln zu Gast. Im September 2018 wird Schule macht Betrieb wieder künftige Azubis und Unternehmer begrüßen.
Die Ausbildungsmessen "Schule macht Betrieb" werden von den Arbeitskreisen Schule-Wirtschaft Mittelsachsen organisiert.