Unternehmer auf Zeit

Planspiel für Prüfung und Praxis

Isabell Schiller (26 Jahre) managt erfolgreich ein kleines Familienunternehmen in der Outdoorbranche. Beim IHK-Planspiel jedenfalls lief es für ihre „Firma“ wie am Schnürchen. Sie und neun angehende Betriebswirte nutzten das Seminar der Regionalkammer Zwickau am 20./21.01.2017, um mittels Simulationssoftware Führungsaufgaben im Unternehmen durchzuspielen.

Gespannt und gut gelaunt stürzten sich die Teilnehmer ins Geschäft. Als Hersteller hochwertiger Zelte waren im Team und unter Zeitdruck Entscheidungen zu Produktionsvolumen, Personalbestand, Investitionen und Marketing zu treffen. Die Auswirkungen auf Bilanz und Markt konnten die Fachwirte aus Industrie-, Sozial- und Handelsbetrieben unmittelbar am Bildschirm verfolgen. Nach sechs Geschäftsjahren wurden Planungsqualität, Jahresüberschuss und Kundenzufriedenheit abgerechnet: Die Nase vorn hatte Isabel Schillers Unternehmen „In to the wild“.

„Qualitativ hochwertige Produkte zum fairen Preis. Diese Strategie haben wir durchgezogen“, freute sich die gelernte Finanzbuchhalterin, die im realen Leben für den Autozulieferer Bosal ACPC in St. Egidien tätig ist. „Eine wirklich positive Erfahrung“, ergänzte Team-Player David Schalwig, beim Sächsischen Immobilien- und Baumanagement in Zwickau beschäftigt.

Die risikofreudige Konkurrenz übrigens wollte die Zelte nicht einfach so abbrechen. Sondern dem „Eichhörnchen-Team“ in einer Rückrunde zeigen, wo der Hering versenkt wird!

(Zwickau, 23.01.2017)