Hervorragende Ausbildungsbetriebe

Drogeriemarkt und Stahlbauer ausgezeichnet

Dankeschön für vorbildliche Nachwuchsarbeit sagte am 05.12.2017 IHK-Bildungsreferentin Simone Bronsert im Zwickauer dm-drogerie markt, Oskar-Arnold-Straße. „Das find’ ich schön!“, freute sich Filialleiterin Mandy Wegler über die Auszeichnung als „Hervorragender Ausbildungsbetrieb“.

Mit der Eröffnung des Schedewitzer Marktes 2005 starteten die ersten Azubis ins Berufsleben. Seitdem hat das Unternehmen 20 Ausbildungsverträge unterzeichnet. Aktuell erwerben drei junge Frauen den Abschluss zur Drogistin. Eine Übernahme nach erfolgreichem Berufsabschluss ist deutschlandweit möglich.

„Unsere Lehrlinge erfahren ab Tag eins viel Selbstverantwortung und Entfaltungsmöglichkeiten, so dass sie nach Ausbildungsende den Filialleiter vertreten können“, sagt Mandy Wegler. „Ausbildung macht Spaß, weil alle dazulernen und das Miteinander jung hält.“ Wöchentliche Lernzeiten, Gestaltung von Thementischen oder Schlüsselübernahme ab 2. Lehrjahr ergänzen das gängige Ausbildungsprogramm, berichtet Gebietsverantwortlicher Rüdiger Heinzig.

Bereits im Oktober nahm die ZSB Zwickauer Sonderstahlbau GmbH die Auszeichnung „Hervorragender Ausbildungsbetrieb“ entgegen. Der Brückenbauer auf dem Brückenberg hat in den zurückliegenden 15 Jahren bereits 55 Jugendlichen eine berufliche Perspektive ermöglicht – u.a. als Elektroniker für Betriebstechnik, Fachkraft für Metalltechnik, Industriekaufmann und Konstruktionsmechaniker.

Die Auszeichnung vergibt die IHK Chemnitz seit 1997. Kriterien sind u.a. 10-jährige Ausbildungstätigkeit, qualifiziertes Ausbildungspersonal und hohe Erfolgsquote bei Abschlussprüfung. Bisher wurden 109 Unternehmen im Kreis Zwickau geehrt.
 
Zwickau, 06.12.2017