PM 03 | 16.01.2017

Chemnitzer Tag der Bildung endet mit großer Besucherresonanz

Der Tag der Bildung in Chemnitz ist am Samstagnachmittag (14.1.2017) einmal mehr mit positiver Resonanz von Besuchern und Ausstellern zu Ende gegangen. Mehr als 3.600 Besucher – wetterbedingt etwas weniger als im vergangenen Jahr – informierten sich in der Handwerkskammer Chemnitz, in der Industrie- und Handelskammer Chemnitz und der Agentur für Arbeit Chemnitz über Ausbildungs- und Studienberufe sowie Weiterbildungsangebote.
Vor allem Schülerinnen und Schüler nutzten den Tag der Bildung, um mit Vertretern von Ausbildungsbetrieben, mit Ausbildungs-, Studienberatern und Bewerbungsexperten ins Gespräch zu kommen. Die drei beteiligten Einrichtungen hatten dabei insgesamt rund 3.200 freie Lehrstellen im Angebot.
Fast 40 Aussteller haben sich in der Chemnitzer Arbeitsagentur präsentiert. Die Berater und Vermittler von Arbeitsagentur und Jobcenter informierten außerdem zu Berufen sowie den Arbeitsmarktchancen. Dabei konnte gleich das eine oder andere Ausbildungsangebot mit ausgehändigt werden. Gut in Anspruch genommen wurden überdies das Angebot der kostenlosen Bewerbungsfotos durch einen Profi, die Tipps vom Experten für das perfekte Styling dafür und auch der zeitgleich durchgeführte Hochschultag, bei dem sich Studieneinrichtungen allen Studieninteressierten vorgestellt haben.
Angelika Hugel, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Chemnitz: „Damit Fachkräftesicherung erfolgreich gelingen kann, sollte die Berufsorientierung für Jugendliche übergreifend stattfinden. Deshalb engagieren wir uns gemeinsam mit IHK und Handwerkskammer beim Tag der Bildung. Die Region hält eine große Bandbreite beruflicher Möglichkeiten für den Nachwuchs bereit. Genau das haben wir heute mit unserem Angebot zu Ausbildung, Studium und Beruf unter Beweis gestellt.“
In der Handwerkskammer Chemnitz stießen auf besonderes Interesse die Mitmachangebote in den Werkstätten, die Gespräche mit Vertretern von mehr als 100 Ausbildungsbetrieben und den Ausbildungsberatern der Kammer, der Bewerbungs-Check sowie das Forum Weiterbildung.
Markus Winkelströter, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Chemnitz: „Vom Konditor über den Kfz-Mechatroniker bis zum Zahntechniker – weil das Handwerk so vielfältig ist, suchen wir tatkräftige Absolventen aller Schulformen. Mit dem Tag der Bildung haben wir Hauptschülern und Gymnasiasten, aber auch Studienaussteigern, heute wieder die Möglichkeit geboten, sich ein Bild vom Handwerk zu machen und so den künftigen Ausbildungsplatz zu finden. Und wir haben ausführlich über unsere Weiterbildungsangebote informiert, denn im Handwerk ist nach der Ausbildung noch lange nicht Schluss.“
In der Industrie und Handelskammer Chemnitz stellten mehr als 80 Unternehmen ihre Ausbildungsberufe vor, wobei ein großer Teil der Unternehmen bereits seit vielen Jahren darauf setzt, Jugendliche im Ausbildungsalter beim Tag der Bildung anzusprechen. Wie in den Vorjahren präsentierte die Industrie- und Handelskammer beim Tag der Bildung ihren neuen Ausbildungsatlas.
Hans-Joachim Wunderlich, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Chemnitz: „Der Fachkräftenachwuchs muss sich möglichst frühzeitig damit beschäftigen, den passenden Ausbildungsberuf zu wählen. Im Schulalltag ist das oft nicht so einfach. Wir bieten mit dem Tag der Bildung die Gelegenheit, direkt mit den Vertretern von Ausbildungsbetrieben ins Gespräch zu kommen oder unsere Lehrstellenbörse mit aktuell über 2.000 freien Ausbildungsplätzen zu nutzen.“
Weitere Informationen finden Sie auf
Robert Schimke
Abteilungsleiter Medien und Marketing
Handwerkskammer Chemnitz
Telefon: 0371 5364-241
E-Mail: r.schimke@hwk-chemnitz.de
Angela Grüner
Referentin Öffentlichkeitsarbeit IHK Chemnitz
Telefon: 0371 6900-1110
E-Mail: angela.gruener@chemnitz.ihk.de
Heiko Wendrock
Pressesprecher
Agentur für Arbeit Chemnitz
Telefon: 0371/567-1506
E-Mail: Chemnitz.PresseMarketing@arbeitsagentur.de