PM 05 | 19.01.2017

50 Prozent aller Horte im IHK-Netzwerk "Haus der kleinen Forscher"

Immer mehr Kitas, Horte und Grundschulen in den Regionen Chemnitz/Vogtland und Zwickau beteiligen sich am „Haus der kleinen Forscher“ und gehen regelmäßig mit den Kindern auf Entdeckungsreise in der Welt der Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Die pädagogischen Fach- und Lehrkräfte besuchen dazu Fortbildungen bei der IHK Chemnitz, dem lokalen Netzwerkpartner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“.
Warum wird der Apfel braun? Warum fallen die Blätter von den Bäumen und woher kommt der Wind? Kinder entdecken jeden Tag die Welt und ihre Phänomene. Mehr und mehr Kitas, Horte und Grundschulen begreifen Kinder als kompetente Erforscher ihrer Umwelt und möchten sie dabei unterstützen und fördern. Im Netzwerk der IHK Chemnitz beteiligen sich bereits 50 % aller Horte bei der deutschlandweiten Frühbildungsinitiative „Haus der kleinen Forscher“.
Schon seit 2009 engagiert sich die IHK Chemnitz für die frühe Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik in den Regionen Chemnitz / Vogtland und Zwickau. „Dabei wird ein wichtiger Meilenstein in der Bildungsbiographie der Kinder gelegt“, so Gabriele Hecker Geschäftsführerin Bildung bei der IHK Chemnitz.
In den Fortbildungen vom „Haus der kleinen Forscher“ setzen sich die Pädagoginnen und Pädagogen mit dem eigenen Verständnis von Naturwissenschaften, Mathematik und Technik auseinander und lernen, wie sie die Kinder bei ihrer Entdeckungsreise durch den Alltag und auf der Suche nach Antworten begleiten.
Das aktuelle Fortbildungsprogramm „Haus der kleinen Forscher“ für pädagogische Fach- und Lehrkräfte der IHK Chemnitz kann bei Cindy Behr unter Tel. 0371 6900 1455 oder E-Mail: cindy.behr@chemnitz.ihk.de erfragt werden.
Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“
Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich seit 2006 für eine bessere Bildung von Mädchen und Jungen im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Mit einem bundesweiten Fortbildungsprogramm unterstützt das „Haus der kleinen Forscher“ pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei, den Entdeckergeist von Kindern zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten. Die Bildungsinitiative leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung von Bildungschancen, zur Nachwuchsförderung im MINT-Bereich und zur Professionalisierung des pädagogischen Personals. Partner der Stiftung sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Siemens Stiftung, die Dietmar Hopp Stiftung und die Deutsche Telekom Stiftung. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Ansprechpartner im Fachbereich: Cindy Behr, Tel. 0371 6900-1455