PM 118 | 15.12.2017

IHK-Industrie- und Innovationsausschuss konstituiert

Am 14.12.2017 fand die konstituierende Sitzung des IHK-Industrie- und Innovationsausschusses im Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU in Chemnitz statt. Zum Vorsitzenden wurde Jens Hertwig, geschäftsführender Gesellschafter der N+P Informationssysteme GmbH aus Meerane gewählt. Seine ebenfalls gewählten Stellvertreter sind Dr. Sebastian Meyer-Stork, kaufmännischer Geschäftsführer der Chemnitzer steelconcept GmbH und Dr. Christian Heedt, Werkleiter der Siltronic AG Freiberg.
Peter Nothnagel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Sachsen (WfS) sprach über aktuelle Ansiedlungserfolge in Sachsen sowie die Bilanz der WfS-Aktivitäten in Sachsen im Rückblick der letzten zehn Jahre. Weitere hochinteressante Beiträge des Abends kamen von Ausschussmitgliedern, u. a. zur vollständigen Umstellung des VW-Werkes in Mosel auf die Fertigung von Elektroautos, ein Erfahrungsbericht von der Delegationsreise mit dem Ministerpräsidenten nach China Mitte November sowie eine Berichterstattung vom letzten Treffen des DIHK-Umwelt- und Energieausschusses in Berlin.
Der Industrie- und Innovationsausschuss setzt sich aus gewählten Mitgliedern der Vollversammlung der IHK Chemnitz sowie weiteren, von der Vollversammlung bestätigten Unternehmervertretern des Kammerbezirks zusammen. Der Ausschuss ist offizielles Gremium der Kammer. Hier erörtern die ehrenamtlichen Mitglieder aktuelle Anliegen und Themen im Kontext der wirtschaftlichen Entwicklung der Region Chemnitz. Er formuliert Positionen und liefert wichtige Impulse für die wirtschaftspolitische Interessenvertretung der Kammer.
 
IHK-Ansprechpartner im Fachbereich: Christoph Neuberg, Geschäftsführer Industrie/Außenwirtschaft, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer, Tel. 0371 6900-1210, Email: christoph.neuberg@chemnitz.ihk.de