PM 96 | 26.10.2017

Außenwirtschaftsreport 2017 - IHK-Beratungen auf Rekordhoch

Der jährliche Außenwirtschaftsreport des DIHK (erscheint seit 2009) unterstreicht einmal mehr die große Rolle, die die Industrie- und Handelskammern (IHKs) für den deutschen Außenhandel spielen. Grundlage für den Report, der im Oktober veröffentlicht wurde, sind die Erfahrungsberichte der Außenwirtschaftsexperten in den 79 IHKs mit jährlich 570.000 Kontakten zu international agierenden Unternehmen.
Die IHKs unterstützen Unternehmen im Auslandsgeschäft mit einem breiten Dienstleistungsportfolio, angefangen von der Bereitstellung erforderlicher Handelsdokumente, über die Veranstaltung von Wirtschaftsforen und Infotagen bis hin zu individuellen Beratungsgesprächen. Mehr als 1,3 Millionen Ursprungszeugnisse und weitere, dem Außenwirtschaftsverkehr dienende Bescheinigungen stellten die IHKs 2016 in Deutschland aus. Knapp 84.000 Wirtschaftsvertreter nahmen im vergangenen Jahr an den mehr als 3.240 IHK-Veranstaltungen teil.
In der IHK Chemnitz wurden 6085 Ursprungszeugnissen (UZ), und 2218 sonstige Bescheinigungen bescheinigt.
Neben den Bescheinigungen werden von den Unternehmen individuelle Beratungen zum Zoll- und Außenwirtschaftsrecht besonders nachgefragt Schwerpunkte sind die Schweiz, USA und China, aber auch die arabischen Staaten, Indien sowie die Türkei. Gerade in der unternehmensspezifischen Betreuung zu Fragen der Finanzierung und Abwicklung von Handelsgeschäften, zu Zollfragen, zur Exportkontrolle oder auch zum grenzüberschreitenden Umsatzsteuerrecht liegt eine Kernkompetenz der IHK-Organisation.
Die individuelle Beratung von Unternehmen bleibt das Kerngeschäft  der IHK im Außenwirtschaftsbereich. Die Märkte Iran, China, USA und Türkei forderten einen hohen Beratungsbedarf.
Sobald ein Unternehmen einen Auslandsmarkt anvisiert, drängen sich naturgemäß viele Fragen auf. Die IHK-Mitarbeiter orientieren sich an den individuellen Anliegen der Unternehmen an und passen ihr Beratungsangebot entsprechend an. 79 Veranstaltungen mit 1.800 Teilnehmern wurden im vergangenen Jahr zum Thema Außenwirtschaft in der IHK Chemnitz durchgeführt. Insgesamt bilden die Veranstaltungen eine wichtige Säule im Dienstleistungsportfolio der IHK, mit denen über die Bereitstellung erforderlicher Handelsdokumente hinaus aktiv unsere Unternehmen bei der Erschließung neuer Märkte unterstützt werden. Außerdem wurden sieben sächsische Gemeinschaftsstände organisiert und 108 Unternehmen auf den Messen begleitet.