Informationen

über den Ausbildungsberuf
Anlagenmechaniker/-in

mögliche Fachrichtungen keine
Ausbildungsdauer 42 Monate
weiterführende Literatur

Fuer Mitglieder kostenlos:
Verordnungen und sachl.zeitl. Gliederungen:
Beschreibung Ein Faible für Technik ist gefragt, ein gutes mathematisches und physikalisches Grundwissen ebenfalls. Denn Anlagenmechaniker/-innen fertigen und montieren Industrieanlagen, Maschinen, Behälter, Apparate und Rohrleitungssysteme. Da ist es wichtig, eine technische Zeichnung lesen und auch anfertigen zu können, Baupläne zu verstehen, mit verschiedenen Werkzeugen sicher umzugehen, Eigenschaften unterschiedlicher Materialien zu kennen und vom Schrauben übers Löten bis hin zum Schweißen eine Anlage aufbauen zu können. Darüber hinaus gehört die Funktionsprüfung, Qualitätssicherung und Wartung zu den Aufgaben. Wer diesen Beruf ergreift, stellt Kessel und Behälter für die Lebensmittel- oder chemische Industrie her, arbeitet bei Wasserwerken, Energieversorgern oder im Anlagenbau.

Dieser Beruf wird von der Industrie- und Handelskammer betreut.
(Quelle: Beruf Aktuell Ausgabe 2006/2007; Seite 46)
Ansprechpartner   Beratung Prüfungen
RK Chemnitz Herr Christel
Tel.: 0371 6900 1421
Frau Matthes-Uber
Tel.: 0371 6900 1423
RK Erzgebirge Herr Christel
Tel.: 0371 6900 1421
Frau Matthes-Uber
Tel.: 0371 6900 1423
RK Mittelsachsen Herr Christel
Tel.: 0371 6900 1421
Frau Matthes-Uber
Tel.: 0371 6900 1423
RK Plauen Herr Wagner
Tel.: 03741 214 3432
Frau Matthes-Uber
Tel.: 0371 6900 1423
RK Zwickau Frau Müller
Tel.: 0375 814 2431
Frau Matthes-Uber
Tel.: 0371 6900 1423

Für die Richtigkeit der in dieser Website enthaltenen Angaben können wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewähr übernehmen.

zurück