Unter dem Motto „Sachsen! Weltweit dabei.“ liefern eine Vielzahl von Veranstaltungen im Rahmen der Sächsischen Außenwirtschaftswoche gezielte Informationen über strategische und praktische Fragen des Auslandsgeschäfts. Das Veranstaltungsangebot im Raum Chemnitz, Dresden, Leipzig richtet sich dabei nicht nur an bereits im Export tätige Unternehmen, sondern auch an Einsteiger.

Die Außenwirtschaftswoche bietet eine Plattform für Unternehmer, sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren und mit Experten auszutauschen. Politische Situationen, neue internationale Richtlinien, aktuelle Embargos und rechtliche Vorgaben sind Teil des täglichen Geschäfts im Vertrieb und Export und verlangen von Firmenvertretern die richtigen Entscheidungen. Die Außenwirtschaftswoche will mit ihrem Programm Fragen beantworten und Know-how vermitteln. Im Folgenden finden Sie die Informationen zu den geplanten Veranstaltungen.

Die Teilnahme ist an den Veranstaltungen ist kostenfrei.

Anmeldung Veranstaltungsflyer

8. April 2019

Auftaktveranstaltung "Made in Germany" – Erfolgslabel mit Zukunft?


Leipzig | 17:00 - 19:00 Uhr

Die Auftaktveranstaltung auf Einladung des Sächsischen Staatsministers für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Martin Dulig, beleuchtet die Perspektiven des Labels „Made in Germany“. Seit mehr als 130 Jahren steht „Made in Germany“ für Qualität und Zuverlässigkeit. Ist das noch immer so? Reicht der gute Ruf als Verkaufsargument? Sollten deutsche Unternehmen ihr internationales Marketing eventuell ganz neu ausrichten?
Antworten und Impulse bietet der Vortrag von Dr. Jürgen Friedrich, Geschäftsführer der Bundesagentur Germany Trade & Invest (GTAI), die das aktuelle Image von „Made in Germany“ an mehr als 40 Standorten weltweit untersucht hat. Sächsische Unternehmen berichten aus der Praxis, mit welchen Strategien sie im internationalen Wettbewerb erfolgreich sind. Das anschließende Get-together bietet Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. Auch die Akteure der Außenwirtschaftsinitiative Sachsen und ihre internationalen Partner freuen sich auf das Gespräch mit Ihnen.

Die AWIS organisiert einen Bustransfer von Chemnitz bzw. Dresden nach Leipzig und zurück. Um Anmeldung wird gebeten.

Kongresshalle am Zoo Leipzig | Weißer Saal
Pfaffendorfer Str. 31 | 04105 Leipzig

Ansprechpartner: Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Petra Richter | Telefon: +49 351 564 8301 | E-Mail: aussenwirtschaftswoche[at]smwa.sachsen.de

8. April 2019

Onlinehandel in Europa rechtssicher gestalten und Online-Marketing international

Leipzig | 13:30 - 15:30 Uhr

Eine eigene Website mit Online-Shop ist ein geeignetes Instrument, um über das Internet Kunden in ganz Europa zu erreichen und die eigenen Produkte im Ausland zu verkaufen. Mit einem gezielten Online-Marketing für einzelne Zielländer können Sie Ihre Zugriffszahlen erhöhen und Ihren Kundenstamm erweitern. Wenn Sie den internationalen E-Commerce als Vertriebskanal nutzen wollen, ist es allerdings wichtig, die rechtlichen Anforderungen zu kennen und zu beachten. Nur so können Sie Ihren Webauftritt rechtssicher für das internationale Geschäft gestalten und mögliche Haftungsrisiken vermeiden. Hilfreiche Hinweise und Empfehlungen sowohl zu Rechtsfragen als auch zum Online-Marketing erhalten Sie im Rahmen der Veranstaltung.

Handwerkskammer zu Leipzig | Konferenzsaal (2. Etage)
Dresdner Str. 11/ 13 | 04103 Leipzig

Ansprechpartner: Handwerkskammer zu Leipzig
Antje Barthauer | Telefon: +49 341 2188 304 | E-Mail: barthauer.a@[at]hwk-leipzig.de








9. April 2019

MOE-Fachtagung 2019: Markteintritt und -erweiterung in Tschechien, Polen, der Slowakei und Ungarn mit Spezialthema "Marktchancen Südosteuropa"


Dresden | 9:30-13:15 Uhr

Die MOE-Fachtagung vermittelt Ansätze für den Aufbau und die Erweiterung von Absatz- und Kooperationsbeziehungen in Mittel- und Osteuropa. In diesem Jahr ergänzt das Spezialthema "Marktchancen Südosteuropa" das Tagungsprogramm. Die Beauftragten der WFS stehen mit Fachexperten aus Osteuropa zu Themenfeldern mit besonderem Marktpotenzial Rede und Antwort und liefern in Vorträgen, Workshops sowie individuellen Gesprächen insbesondere Exporteinsteigern wertvolle Informationen.

Sächsische Aufbaubank - Förderbank
Pirnaische Straße 9 | 01069 Dresden

Ansprechpartner: Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
Kerstin Leisering | Telefon: +49 351 2138 139 | E-Mail: kerstin.leisering[at]wfs.saxony.de


9. April 2019

Fachtagung: Perspektiven in der Entwicklungszusammenarbeit


Dresden | 13:15-16:00 Uhr

In der Veranstaltung des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft und der Wirtschaftsförderung Sachsen wird über Instrumente der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung informiert. Breiten Raum nimmt der Erfahrungsaustausch mit mittelständischen Unternehmen ein, die die Instrumente bereits erfolgreich genutzt haben. Vertreter von Bundesinstitutionen bieten Beratung an.

Sächsische Aufbaubank - Förderbank
Pirnaische Straße 9 | 01069 Dresden

Ansprechpartner: Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
Mario Kristen | Telefon: +49 351 2138 139 | E-Mail: mario.kristen[at]wfs.saxony.de


10. April 2019

Russlandtag

Chemnitz | 10:00-16:00 Uhr

Veranstaltung zu Geschäften mit russischen Partnern. Themen sind u.a. Strategien sächsischer Unternehmer im Russland-Geschäft, Besonderheiten bei Verhandlungen in Russland sowie die Präsentation einer russischen Wirtschaftsregion. Als Gäste werden russische Unternehmer erwartet, die ihre Firmen vorstellen.

Industrie- und Handelskammer Chemnitz | Kammersaal
Straße der Nationen 25 | 09111 Chemnitz

Ansprechpartner: IHK Chemnitz
Birgit Voigt | Telefon: +49 371 6900 1242 | E-Mail: birgit.voigt[at]chemnitz.ihk.de

11. April 2019

Entsendung Ihrer Mitarbeiter in die EU: Was Sie vom neuen Entsenderecht zu erwarten haben

Dresden | 13:00-16:00 Uhr

Im Rahmen dieser zweigeteilten Veranstaltung wollen wir grenzüberschreitend tätige sächsische Unternehmen zuerst über die Herausforderungen informieren, die die Reform der Entsenderichtlinie mit sich bringt: als entsendende Betriebe sowie als Auftraggeber für EU-Subunternehmer. In einer anschließenden Podiumsdiskussion haben betroffene Unternehmer Gelegenheit, sich mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft über ihre Erfahrungen und Schwierigkeiten im praktischen Umgang mit den Regularien auszutauschen.

njumii - Das Bildungszentrum des Handwerks
Am Lagerplatz 8 | 01099 Dresden


Ansprechpartner: HWK Dresden
Katja Schleicher | Telefon: +49 351 4640 943 | E-Mail: katja.schleicher[at]hwk-dresden.de


Ansprechpartner: IHK Dresden
Stefan Lindner | Telefon: +49 351 2802 182 | E-Mail: lindner.stefan[at]dresden.ihk.de


11. April 2019

Umsatzsteuer trifft Zoll

Leipzig | 14:00-17:00 Uhr | kostenfrei

Grenzüberschreitende Geschäfte bringen zahlreiche umsatzsteuerliche sowie zollrechtliche Anforderungen mit sich. Werden diese nicht beachtet, kann daraus schnell eine Definitivbelastung entstehen. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden typische Fragestellungen besprochen, die in diesem Zusammenhang zu beachten sind, und zahlreiche Fallbeispiele vorgestellt. Schwerpunkt bilden grenzüberschreitende Warenlieferungen. Bei ausgewählten sonstigen Leistungen im Zusammenhang mit grenzüberschreitenden Warenbewegungen werden Gemeinsamkeiten bzw. Besonderheiten aus den Bereichen Umsatzsteuer und Zoll herausgearbeitet. Die Veranstaltung richtet sich an Teilnehmer, die in ihrer täglichen Praxis mit Fragen der Umsatzsteuer und/oder der zollrechtlichen Abwicklung befasst sind und ihr Wissen anhand einschlägiger Praxisfälle vertiefen möchten. Es ist nicht erforderlich, dass die Teilnehmer in beiden Themenbereichen über Grundlagenwissen verfügen.

Industrie- und Handelskammer zu Leipzig
Goerdelerring 5 | 04109 Leipzig


Ansprechpartner: IHK zu Leipzig
Christina Goldbergk | Telefon: +49 341 1267 1323 | E-Mail: goldbergk[at]leipzig.ihk.de


12. April 2019

Workshop: Einsatz von EU-Subunternehmern

Chemnitz | 10:00-14:00 Uhr | kostenfrei

Haftungsrisiko Subunternehmer - Was gilt bei der Zusammenarbeit mit Subunternehmern aus der EU? Aufgezeigt werden dabei sowohl die zivilrechtlichen Grundlagen einer solchen Zusammenarbeit als auch Gefahren und Haftungsfragen, die eine solche Zusammenarbeit bei unrichtiger Handhabung mit sich bringen kann. Besprochen werden Fragen des anwendbaren Rechts, Besonderheiten des Sozialversicherungs- und Steuerrechts und der Verantwortlichkeiten und Kontrollpflichten des deutschen Vertragspartners.

Handwerkskammer Chemnitz | Theoriegebäude
Limbacher Straße 195 | 09116 Chemnitz


Ansprechpartner: Handwerkskammer Chemnitz
Andrea D'Alessandro | Telefon: +49 371 5364 203 | E-Mail: a.dalessandro[at]hwk-chemnitz.de