Wirtschaft

Verantwortung im Hinblick auf die Beschäftigten:
Bessere Bewerber, motivierte und loyale Mitarbeiter. Welcher Arbeitgeber wünscht sich das nicht? Gute Arbeitsbedingungen, z. B. mit der Einführung eines Gesundheitsmanagementsystems, Maßnahmen zur Antidiskriminierung und Chancengleichheit, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und das Schaffen von Freiraum für ehrenamtliche Projekte der Mitarbeiter können als derzeitiger und zukünftiger Arbeitgeber attraktiver machen.
Verantwortung in der eigenen Geschäftstätigkeit gegenüber Lieferanten, Kunden, Konkurrenz und dem Unternehmen selbst:
Um auf dem freien Markt beliebter Geschäftspartner zu sein, sollten für Lieferanten Transparenz und faire Preise geboten werden. Eine transparente und faire Preisgestaltung intensiviert auch die Kundenbindung. Konsumenten achten auf die soziale und ökologische Verträglichkeit ihrer Produkte und Dienstleistungen. Gegenüber der Konkurrenz herrscht fairer Wettbewerb.
Im Betrieb selbst muss CSR in die Unternehmensstrategie eingebettet werden. Hilfreich können bspw. Selbstverpflichtungserklärungen oder Ethik Kodizes sein. Innen fest verankert kann CSR nach außen das Unternehmensimage stärken, Investoren positiv beeinflussen und Reputation liefern um langfristig zu bestehen.

Weitere Informationen:
CSR im Mittelstand: nachhaltig einkaufen
Lieferkettenanalyse